banner.jpg
  • Apotheker Dr. Sebastian Baehs e.Kfm.
  • Kurfürstenstr. 6
  • 82110 Germering

Pinaattiohukaiset mit Sauerrahm-Dip und Lachskaviar

Lachskaviar auf die Pinaattiohukaiset, übersetzt Spinatpfannkuchen, und fertig ist die nordische Variation
von Friedrich Bohlmann, aktualisiert am 20.06.2017

Pinaattiohukaiset (Spinatpfannkuchen) mit Sauerrahm-Dip und Lachskaviar

W&B/Jörn Rynio

Zutaten (für 4 Personen):

200 g Spinat, 200 ml Milch, 125 g Mehl, 4 EL Rapsöl, 2 Eier, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Muskat, 200 g saure Sahne, 1 EL Lachskaviar

Zubereitung:

Für die Pinaattiohukaiset (Spinatpfannkuchen) den Spinat waschen und in einem Topf bei mittlerer Hitze ­zusammen­fallen lassen. Milch mit Mehl und 1 EL Öl vermengen, 30 Minuten stehen lassen. Spinat gut ausdrücken, hacken, nochmals ausdrücken und mit den Eiern unter den Teig geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Daraus im restlichen Öl 16 kleine Pfannkuchen von jeder Seite ca. 3 Minuten backen. Saure Sahne salzen und pfeffern, als Dip dazugeben. Mit Lachskaviar dekoriert servieren. Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

Pro Person ca. 328 kcal (= 1372 kJ), 12 g Eiweiß, 19 g Fett, 27 g Kohlenhydrate, 3 g Ballaststoffe



Bildnachweis: W&B/Jörn Rynio

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren »

Krankheits-Ratgeber zum Thema

Kräuter-Bauernbrot

Glutenunverträglichkeit (Zöliakie)

Bei einer Zöliakie besteht eine lebenslange Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß Gluten. Symptome wie chronischer Durchfall können auftreten, aber auch fehlen »

Spezials zum Thema

Gesunde Ernährung: Ein Brot mit Käse und Salat gehört dazu

Ernährung: Basis für ein gesundes Leben

Wer sich ausgewogen ernährt, erhöht seine Chancen, länger gesund, beweglich und geistig fit zu bleiben »

Haben Sie schon einmal versucht, sich das Rauchen abzugewöhnen?

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages